Philosophie

Unsere Ziele

Durch das Jugend Förderzentrum Kaiserslautern soll der Frauenfußball in Kaiserslautern nachhaltig und gefördert werden. Hierbei geht der 1. FFCK einen besonderen Weg der sowohl den Breiten- als auch den Leistungsfußball fördern soll. 

Das Wissen rund um das Spiel, Training, Coaching, die Ausbildung für Talente, Leistungssteigerung und -steuerung usw. differenziert sich stetig aus. Fast täglich kommen neue Impulse, Ideen und Informationen hinzu. Hierdurch begründet ist es umso wichtiger, dass alle an der sportlichen Entwicklung des Vereins beteiligten Personen, auf ein eindeutiges sportliches Orientierungsraster zurückgreifen können. Dieses sportliche Leitbild von der Spiel- bis zur Trainingsvision umfasst keine straffen, verbindlichen Richtlinien und Vorgaben, sondern weist sinnbildlich als Leitplanken einer breiten Straße mit vielen Möglichkeiten für individuelle Routen den Weg zum Erfolg!

Diese Visionen und Konzeptionen als einheitliche Orientierungspunkte des 1. FFC Kaiserslautern sind praxis- und wissenschaftsorientiert abgesichert. Gleichzeitig sind sie kurzfristigen Trends gegenüber resistent und damit relativ stabil.

Ziel 1: Spaß am Fußball

Es sollen unzählige Mädchen und Frauen für den Fußballsport (z.B. Schulen und Vereine) begeistert werden. Diese Motivation ist durch attraktive, innovative Vereinskonzepte lebenslang zu sichern.  

Die Förderung von körperlichen, geistigen und sozialen Eigenschaften soll durch ein variantenreiches, spielerisches Bewegen und einem altersgerechten Fußballspiel gefördert und gefordert werden. 

Eine individuelle Gesundheitsförderung wird durch ein bewegungsintensives und vielseitiges Fußballspielen forciert.  

Ziel 2: Individuelle Förderung  

Der Erfolg im Mannschaftssport basiert auf einer perfekten Mischung aus einem homogenen Team und guten Spielerpersönlichkeiten. Diese Individualisten (Individuum) sind auf allen Ebenen zu fördern.

Die individuelle Ausbildung steht vor dem kurzfristigen Mannschaftserfolg. Dieses Leitmotiv muss in allen Ausbildungsstufen berücksichtigt werden.

Unser Personal (Trainer etc.) ist dazu angehalten alle individuellen Leistungsreserven auszuschöpfen.  

Ziel 3: Spitzenposition im regionalen Frauenfußball  

Der aktuelle Konkurrenzsituation und den damit verbunden Herausforderungen soll leidenschaftlich, weitsichtig und innovativ begegnet werden.

Eine gute Infrastruktur und moderne Trainingshilfen sollen eine bestmögliche sportliche Qualität dauerhaft ermöglichen.  

Qualitätssteigerung durch ein einzigartiges Know-how sowie ein enges Teamwork aller Trainer und Experten. Dieses Wissen ist stetig zu erweitern, zu bündeln und zu vernetzen.

IMG-20210901-WA0027

Start typing and press Enter to search